Startseite

Ein Besuch in Europas größter Kulturhöhle

Die Besonderheit der Festspiele in der Balver Höhle beruht auf der Einzigartigkeit der räumlichen Verhältnisse. Die Natur hat das Innere der weiten Halle mit einer prächtigen Farbensinfonie geschmückt, vom sanften Grün zarter Moosschichten bis hin zum kraftvollen Rot der Gesteinsmassen. Die Höhle selbst bietet Raum für über 2000 Besucher. Die Spielfläche ist ca. 600 qm groß und erstreckt sich bis zu einer Tiefe von 40 Metern. Durch eine mustergültige Beleuchtungsanlage werden Lichteinwirkungen von seltener Pracht erzielt. Es ist eine gewisse Herbheit der Stimmung, die den Höhlenraum beherrscht. Der Raum zwingt zur Konzentration, zur Schau auf das Wesenhafte, erleichert das Hinübergehen ins Transzendente.
(Theodor Pröpper, Balver Ehrenbürger)

Kunst ist ein Brückenbauer zwischen unterschiedlichen Weltanschauungen. Kunst regt unsere Sinne und unseren Verstand an; sie vermag uns zu begeistern und zu rühren. Und so gilt der Leitspruch Hermann Wedekinds auch für unser Programm 2014. Ob Klassik, Musical, Irish-Folk, Kindermärchen oder Komödie – wir bieten Ihnen ein breitgefächertes Kulturangebot, das hoffentlich keine Wünsche offen lässt.
 
Festspiel-Ensemble 2014 - Die Schöne und das Biest (Foto: Uta Baumeister)